Rührend, lustig, skurril – „The Other F Word“

Nicht mehr ganz neu, aber trotzdem unterhaltsam: „The Other F Word“.

Auch Punkrocklegenden werden älter – und Familienväter. Die Doku gibt Einblicke, wie der Alltag von Fat Mike, Ron Reyes und Lars Frederiksen so aussieht. Und in welche Sinnkrisen sie das
Familienleben teilweise stürzt. Besonders Jim Lindberg von Pennywise hat zu kämpfen, er verlässt im Laufe der Handlung die Band sogar (ich persönlich glaube allerdings, er wollte nur nicht mehr „Brohymn“ singen).

Auffallend ist, dass alle Protagonisten in ihrer Kindheit gelitten haben. Sei es unter Vernachlässigung, dem strengen Vater oder gleich gar keinem. Das soll dem eigenen Nachwuchs nicht passieren, da sind sich alle Punk-Daddys einig. Und hey, bessere Menschen zu erziehen ist ja schließlich auch eine Art die Welt zu verändern, oder?

Ankucken kann man sich den Dokumentarfilm bei Amazon Instant Video.(*Partnerlink)

Foto: Oscilloscope Laboratories

Mehr checken...
Mehr checken...
Was braucht man, um eine Zombieapokalypse zu überstehen? Natürlich ein vollständiges Paar…