Abgestempelt: Arschkekse

Today me will live in the moment unless it’s unpleasant, in which case me will eat a cookie.
– Cookie Monster

Ausstechplätzchen vegan Arschkekse

Yeeeh, personalisierte Keksstempel! Coolerweise durfte ich mir bei Personello Stempel zum Testen aussuchen. Tja, ich konnte nicht anders. Meine Damen und Herren: Der Arschkeks! Ich bin verzückt.

Die Nutzung der Keksverschönerer ist denkbar einfach. Man stempelt den Teig und sticht mit der dazugehörigen Ausstechform das Plätzchen aus. In den Ofen, backen, fertig! Im Vimeo-Kanal von Personello findet ihr eine Videoanleitung und auch ein Video von der Produktion. Die Stempel werden nämlich mit dem 3D-Drucker hergestellt.

Für die Arschkekse habe ich mein altbewährtes Keksteigrezept genommen.

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • Etwas Vanilleextrakt
  • Evtl. ein wenig Sojamilch

Die Margarine mit dem Zucker vermischen bis eine glatte Masse entsteht. Dann das Mehl dazugeben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig zu krümelig ist, ein wenig Sojamilch hinzufügen. Danach eine Stunde abgedeckt in den Kühlschrank damit.

Nach der Ruhezeit auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ausstechen. Die Plätzchen bei 180 Grad für ca. 15 Minuten backen.

Komherz

Mehr checken...
Mehr checken...
"EXTERMINATE!" - Daleks Endlich Lebkuchenzeit! Die perfekte Gelegenheit um meine Doctor Who-Ausstecher von…